Umweltfotofestival Zingst / 2020

     Vorankündigung 2020

 

1.        Sonntag        „Mensch und Architektur“

  Montag         Bildbesprechung „Mensch und Architektur“

2.       Dienstag        Makro

3.       Mittwoch        Licht und Schatten

4.       Donnerstag   Festival Walk

5.       Freitag           Festival Walk

 


Umweltfotofestival Zingst / Rückblick 2019

Anita Borchers
Anita Borchers

Faszination Detail

Kleine Welt ganz groß

 

Um die kleinen Dinge der Welt ganz groß zeigen zu können, ist spezielles Knowhow erforderlich. Die einzigartige Lage des Ostseeheilbades Zingst, inmitten des Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, macht es möglich, dass man sowohl im Wald als auch am Strand der Ostsee auf die Suche nach fotogenen Details gehen kann – Muscheln, Seegras, skurrile Steine  werden angeschwemmt und wieder fortgerissen. Diese Dynamik verleiht den maritimen Detailaufnahmen eine besondere Wirkung.

 

Klaus Flath
Klaus Flath
Frank Wilkening
Frank Wilkening
Andrea
Andrea
Klaus Rudolph
Klaus Rudolph
Stephan
Stephan
Sabine
Sabine
Angela
Angela
Peter Thaysen
Peter Thaysen


Mit Licht und Schatten Emotionen erzeugen

 

Manche Fotos erzielen aufgrund der geschickt im Bild positionierten Personen eine besonders starke emotionale Wirkung. Der Betrachter wird von diesen Bildern in den Bann gezogen, ohne dass viele Details enthalten sein müssen. Die Reduzierung auf das Wesentliche oder die perfekte Inszenierung eines Bildelements ist es, die diese Fotos ausmachen. Sie erzählen eine Geschichte, ohne dass dafür mehr als nur ein einziges Bild vonnöten wäre.

 


Festival Walk

 

Wer schon immer mal Einblicke in die Bildgestaltung bekommen wollte ist hier genau richtig. In entspannter und lockerer Atmosphäre vier Stunden fotografieren, sich austauschen und neue Ideen sammeln.

 


Fotowalks in Zingst / Rückblick 2018